1. November 2019 Bulletin

Gekennzeichnet diese Woche

Nitrobenzol

Nitrobenzol ist eine organische Verbindung mit der chemischen Formel C6H5NO2. Es ist ein hellgelbes Öl mit einem mandelartigen Geruch. Es gefriert zu grünlich-gelben Kristallen. [1] Die festen Kristalle schmelzen bei 6 Grad Celsius und die Flüssigkeit siedet bei 211 Grad Celsius. Nitrobenzol ist brennbar. Es löst sich nur geringfügig in Wasser, mischt sich jedoch gut mit den meisten organischen (kohlenstoffhaltigen) Lösungsmitteln. Nitrobenzol gehört zu einer Gruppe von Substanzen, die als flüchtige organische Verbindungen (VOC) bekannt sind. [2]


Laden Sie das gesamte PDF unten herunter


Sonderartikel Artikel

China eröffnet RoHS 2 Public Service Platform

Am 8. Oktober 2019 eröffnete das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) die öffentlich-rechtliche Plattform für RoHS 2. Die Plattform besteht hauptsächlich aus vier Funktionsabschnitten: Produktkonformitätsabfrage, Einreichung der Selbsterklärung, Einreichung der Zertifizierung und Bekanntmachung Center. Bisher können die Konformitätsinformationen von über 1200 Produkten auf der Plattform gesucht werden. Die Einrichtung und der Betrieb der Plattform basieren auf dem China RoHS 2: Implementierungsvereinbarungen für das Konformitätsbewertungssystem. Gemäß den Implementierungsvereinbarungen müssen Produkte im Qualifikationsmanagementkatalog (erste Charge) für China RoHS 2, die nach dem 1. November 2019 hergestellt und importiert werden, die Informationsübermittlung der Konformitätsbewertung auf der Plattform vervollständigen. Insbesondere muss die Zertifizierungsstelle die Bewertungsergebnisse innerhalb von 5 Arbeitstagen nach Erhalt der Zertifizierung durch das betreffende Produkt an die Plattform übermitteln. Die Selbsterklärung mit den Supportdokumenten muss innerhalb von 30 Tagen nach dem Inverkehrbringen des Produkts bei der Plattform eingereicht werden. Anschließend werden die eingereichten Inhalte von SAMR und MIIT überprüft und veröffentlicht. Es gibt zwei Einreichungssysteme auf der Plattform, eines für Lieferanten, die die Konformität ihrer Produkte selbst erklären, und das andere, damit die Zertifizierungsstellen von Drittanbietern die Zertifizierungsergebnisse der in Auftrag gegebenen Produkte melden. Für die Selbsterklärung wurde im Plattform-Benachrichtigungscenter ein Leitfaden veröffentlicht, um Unternehmen die Betriebsverfahren vorzustellen. Für die freiwillige Zertifizierung ist es für Unternehmen am wichtigsten, eine autorisierte Zertifizierungsstelle anzuvertrauen. Nach offiziellen Angaben in China gibt es 14 Zertifizierungsstellen, die für die freiwillige Zertifizierung nach RoHS 2 zugelassen sind. Bestätigte Produktinformationen können über die Abfragefunktion auf der Plattform eingesehen werden. Vor kurzem haben das MIIT und relevante Organisationen in mehreren Städten öffentliche Treffen abgehalten, um das lokale System der Interessengruppen über das Konformitätsbewertungssystem und die Plattform für den öffentlichen Dienst im Rahmen von RoHS 2 zu informieren.

https://chemlinked.com/news

Erklärt: Die Lebensdauer eines verdampfenden Flüssigkeitstropfens

Die Lebensdauer eines Flüssigkeitströpfchens, das sich in Dampf umwandelt, kann nun dank einer an der University of Warwick entwickelten Theorie vorhergesagt werden. Das neue Verständnis kann nun in einer Vielzahl von natürlichen und industriellen Umgebungen genutzt werden, in denen die Lebensdauer von Flüssigkeitstropfen das Verhalten und die Effizienz eines Prozesses bestimmt. Wasser, das zu Dampf verdunstet, ist Teil unseres täglichen Lebens und erzeugt Federn, die von einem kochenden Kessel ausgehen, und prall gefüllte Wolken als Teil des Wasserkreislaufs der Erde. Verdampfende Flüssigkeitstropfen werden ebenfalls häufig beobachtet, z. B. wenn der Morgentau vom Spinnennetz verschwindet, und sind entscheidend für Technologien wie Verbrennungsmotoren mit Kraftstoffeinspritzung und modernste Verdunstungskühlvorrichtungen für die Elektronik der nächsten Generation. Forscher des Mathematics Institute und der School of Engineering der University of Warwick haben die Arbeit 'Lifetime of a Nanodroplet: Kinetic Effects & Regime Transitions' veröffentlicht. veröffentlicht in der Zeitschrift Physical Review Letters, in der sie die Lebensdauer eines Flüssigkeitströpfchens untersuchen. Aktuelle Theorien besagen, dass der quadratische Durchmesser des Tropfens proportional zur Zeit abnimmt (klassisches Gesetz); Dieser Zeitraum macht jedoch nur einen kleinen Teil der Entwicklung des Tropfens aus. Wenn sich der Durchmesser der nicht beobachtbaren Mikro- und Nanoskala nähert, muss die Molekulardynamik als virtuelles Experiment verwendet werden. Diese zeigen einen Übergang zu einem neuen Verhalten, wobei sich der Durchmesser nun proportional zur Zeit verringert (Gesetz der Nanoskala). Untersuchungen in Warwick haben gezeigt, dass dieses Verhalten auf komplexe Physik im Dampfstrom zurückzuführen ist, die zu Temperatursprüngen über nur wenige Moleküle mit einer Größe von bis zu 40 Grad führen kann! Dieses Verhalten widerspricht unseren täglichen Erfahrungen (auf der Makroskala), bei denen wir es gewohnt sind, dass sich die Temperaturen relativ allmählich ändern, muss jedoch berücksichtigt werden, um die Endphasen der Lebensdauer eines verdampfenden Tropfens genau vorherzusagen. Prof. Duncan Lockerby von der School of Engineering an der University of Warwick kommentiert: „Die wichtigste Errungenschaft hierbei ist die Fähigkeit der Theorie, die Lebensdauer des Tropfens schnell vorherzusagen und ein Modellierungsgerüst zu erstellen, das die Genauigkeit von typischen technischen Maßstäben bis hin zu hochmodernen nanoskaligen Anwendungen beibehält.“ . Dr. James Sprittles vom Mathematics Institute der University of Warwick kommentiert: „Es ist faszinierend, dass Intuition, die auf alltäglichen Beobachtungen basiert, ein Hindernis für den Versuch ist, nanoskalige Strömungen zu verstehen, so dass man sich wie bei dieser Forschung auf die Theorie stützen muss, um aufzuklären uns.

https://www.sciencedaily.com/

Schnellanfrage